Kampagne

Mehr als 40‘000 Sans-Papiers versuchen, sich in der Schweiz als Hausarbeiterinnen über Wasser zu halten, Tendenz steigend. Diese Menschen, grossmehrheitlich Frauen, tragen viel zu unserem Wohlstand und zu unserer Lebensqualität bei. Ihre Erwerbstätigkeit ist aber geprägt durch äusserst prekäre Arbeitsbedingungen, das Fehlen eines  sozialen Schutzes und die omnipräsente Angst vor einer plötzlichen Ausschaffung aus der Schweiz.

Eine breite Koalition hat sich zum Ziel gesetzt, deren Situation nachhaltig zu verbessern, und eine Kampagne lanciert, die insbesondere folgende Ziele anstrebt:

– Hausarbeiterinnen erhalten eine Aufenthaltsbewilligung.

– Hausarbeiterinnen ohne Aufenthaltsbewilligung werden nicht mehr strafverfolgt.

– Ihre ArbeitgeberInnen werden nicht mehr strafverfolgt, sofern die Arbeitsbedingungen in der Branche korrekt eingehalten werden.

– Der soziale Schutz ist für Hausarbeiterinnen garantiert.

Das Kampagnen-Büro kann wie folgt erreicht werden:

Verein „Hausarbeit aufwerten – Sans-Papiers regularisieren“

Kalkbreitestr. 8

8003 Zürich

079 260 89 22 (jeweils donnerstags und freitags)

hausarbeit (at) khii.ch

PC-Kto: 85 – 278410 – 5

Diese Seite gibt es auch auf Französisch, Italienisch